Bei der Kommunalwahl geht es für Zeilsheim darum, Menschen in die politischen Gremien zu schicken, die sich für die Belange der Zeilsheimer interessieren und auch kümmern wollen.

„Die Parteipolitik spielt dabei weniger eine Rolle“, so Markus Kohlhaas, CDU-Kandidat für den Ortsbeirat. Das Motto „In Zeilsheim daheim“ ist dabei Leitmotiv der Zeilsheimer Christdemokraten und spielt darauf an, dass andere Parteien weniger den Stadtteil im Fokus haben oder gar keine Zeilsheimer auf den Stimmzetteln stehen haben.

Die Zeilsheimer Wählerinnen und Wähler haben daher die Möglichkeit, hinter den Namen der aus dem Ort stammenden Kandidaten 3 Kreuze zu setzen, völlig unabhängig davon, ob sie auch der Partei oben das Listenkreuz geben. „Einfach zu merken: Kleiner Stimmzettel Platz 111 und großer Stimmzettel Platz 119. Mit diesen 6 kleinen Kreuzen können Sie Zeilsheim schon mal gut unterstützen. Wenn Sie dabei noch die Arbeit der Zeilsheimer CDU wertschätzen, dann freuen wir uns über ihr Listenkreuz bei der CDU“, empfiehlt Kevin Bornath, Vorsitzender der CDU.

Die CDU ist die einzige Partei, die nicht nur vor einer Wahl im Ort auftritt. Die ganzen Jahre über haben viele Veranstaltungen und Initiativen gezeigt, dass sie die Partei für Zeilsheim vor Ort ist.

Die Corona-Pandemie ist ein globales Thema, dass in der Kommunalwahl nicht gelöst werden kann. Bei der Kommunalwahl geht es um die Themen, die vor Ort anstehen: Gemeinschaft, Jugend, Senioren und Wohnen, Sicherheit und Ordnung, Verkehr und Nachhaltigkeit.

Egal welche Partei oder politische Ausrichtung Sie auch haben.
Nutzen Sie die Möglichkeit zur Wahl.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben