Bolzplatz lässt auf sich warten

Versprechungen zählen in der Politik genauso wenig, wie wohlgemeinte Ankündigungen.

Seit der Inbetriebnahme des Kindergartens in der Blauländchenstraße 2016 versuchen die Mandatsträger der CDU-Zeilsheim den Bolzplatz wieder als solches nutzbar zu machen. Große TV-Berichterstattungen sorgten zwar für etwas Wirbel, aber der Staub hat sich auch wieder schnell gelegt.

In der vergangenen Woche wurde der hohe Wildwuchs gemäht und die ersten Zaunelemente installiert. Trotzdem ärgerlich findet das der Zeilsheimer CDU-Vorsitzende Kevin Bornath. „Gerade in der Pandemie-Zeit ist mehr Bewegungsraum für die Jugendlichen wichtig und die Ämter hätten hier mehr Tempo vorlegen können“. Völlig offen ist auch noch, ab wann der Platz den Jugendlichen zur Verfügung steht. Das Gleichzeitig der Schulhof der Käthe-Kollwitz-Schule noch abgeschlossen ist und die Kinder über den Zaun klettern müssen, verbessert nicht die Lage. Auch ohne Mandat und Mehrheiten möchte die CDU weiter am Ball bleiben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben