Gutes Ergebnis für Uwe Becker im Frankfurter Westen

Ein gutes Ergebnis konnte der CDU-Kandidat Uwe Becker bei der Oberbürgermeisterwahl am 5. März im Frankfurter Westen erzielen.

„In den westlichen Stadtteilen erreicht Uwe Becker 39,5 Prozent und damit fünf Prozent mehr als im Frankfurter Durchschnitt. Becker erhielt an absoluten Stimmen sogar mehr als die beiden Hauptkonkurrenten dahinter zusammen“, betonte Uwe Serke, Vorsitzender der CDU-Arbeitsgemeinschaft West. „Man könnte sagen, die Bürgerinnen und Bürger haben bereits ein deutliches Signal gesetzt, wen sie als Dezernenten für die westlichen Stadtteile haben möchten, denn der Oberbürgermeister hat traditionell immer zugleich dieses Amt inne.“

Besonders hohe Werte im Westen der Stadt erzielte Uwe Becker in Sossenheim mit 45,9 Prozent, in Zeilsheim mit 45,5 Prozent und in Schwanheim mit 42,2 Prozent.

„Nun gilt es nochmals alle Kräfte zu bündeln und die Bürgerinnen und Bürger dazu aufzurufen, alle am 26. März zur Stichwahl zu gehen“, so Serke.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben